Schlagwörter

, , , , ,

 

 Vertonung von Gedankengut 😉

 Guten Morgen Blog,

Guten Morgen ihr Lieben

 Bild abfotografiert

Ein neuer Tag, ein neues Ziel, eine neue Chance etwas zu bewegen.

Bewegt hat mich die Inspiration, aus meiner vorgestern geschriebenen Lyrik des „traurigen Pianos“,  eine Vertonung zu schaffen. Den gestrigen Tag habe ich dann also genutzt, mich mit meinem Göttergatten zu beraten, wie es umgesetzt werden kann. Daraus hat sich ein Rezept entwickelt, welches ich euch hier gerne erläutern möchte.

Man nehme für die Vertonung von Gedankengut:

100 g Gedankengut

100 g Motivation

1 Prise Verrücktheit

150 g Zeit

500 g Musik

1 Mann am Klavier

1 Euro für den Mann am Klavier

2 Hände zum Schreiben des Textes

1 Mund mit kreativer Stimme

1-2 Kannen Pfefferminztee, um der Stimme die nötige Ölung zu geben

1 Klaviatur, die gerne Schwarz und Weiß sein darf

1 Mischpult

1 freundlich gestimmtes Mikrofon

Das ganze nach und nach gut vermengen, durch den Musik Wolf drehen, Mastern und gehen lassen. Das Song- Experiment etwas ruhen und abkühlen lassen. Fertig

😉 Anmerkung: Sämtliche Zutaten hatte ich bereits zu Hause, doch leider fehlte mir der Euro für den Mann am Klavier. Wer keinen Euro passend hat, kann auch ohne weiteres den Mann am Klavier mit einem oder mehreren Küssen bezahlen, welches ich dann auch tat *lächel* Das Resultat hat trotzdem funktioniert.

Das Ergebnis des Experimentes könnt ihr unter nachfolgendem Link nach verfolgen und hören. Ich hoffe, es gefällt, was ihr hört. Recht traurig zwar, aber versucht es trotz alledem, es mit einem zwinkernden Augenaufschlag zu betrachten. Die darin enthaltene Lyrik wird auch ein Teil Geschichte meines Buches sein, welches ich zur Zeit schreibe. Wenn es euch dann das Song- Experiment gefällt, freue ich mich natürlich über eure Kritik. Selbst auch kritische Kritik hat auf meinen Schultern Platz … denn nur dadurch kann ich lernen, etwas besser, anders oder vielleicht auch nicht nochmal zu machen 😉

 

 

Nun wünsche ich euch allen einen wunderbaren Start in den heutigen Tag mit vielen großen und kleinen Glücksmomenten. Seid euch selbst und euren Mitmenschen wohlgesonnen und genießt den Donnerstag.

Advertisements